So spannend wie ein Krimi und so tragisch wie kaum ein anderer Opernstoff: Giuseppe Verdis Oper „Rigoletto“ – zum Auftakt der Musiktheater-Reihe 2019/2020 des Gmünder Kulturbüros. Zu Gast ist das in Schwäbisch Gmünd bereits mehrfach gefeierte Theater Pforzheim mit der Badischen Philharmonie unter der musikalischen Leitung von Markus Huber. Der bucklige Hofnarr Rigoletto liebt seine Tochter Gilda über alles. Vor seinem Dienstherrn, dem lüsternen Herzog von Mantua, und der Hofgesellschaft hält er sie streng verborgen. Als Gilda aber in der Kirche einen Studenten kennenlernt, ahnt sie nicht, dass es der Herzog ist, der sie verführt … Ein Fluch, leichtsinnige Liebe und ein Mord – Verdis Oper „Rigoletto“ ist eine unvergleichlich packende Geschichte. Das überaus tragische Schicksal der Hauptfigur, das sich am Ende der Oper erfüllt, künden schon die ersten Takte der Ouvertüre an. Im Gegensatz dazu steht die eingängige Arie des Herzogs von Mantua, die zu den berühmtesten Verdis zählt: „La donna è mobile“. Ihre emotionale Glaubwürdigkeit gewinnt die Geschichte durch Verdis Musik – ein wahres Meisterwerk!


Titelbild: unsplash, Gwen Ong

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Einzelheiten

Veranstaltungsdatum:

11. Oktober 2019 20:00 Uhr

Veranstaltung bis:

11. Oktober 2019 23:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Stadtverwaltung
Marktplatz 1
73525 Schwäbisch Gmünd

©2019 SDZ Druck und Medien GmbH - 73430 Aalen

Anmeldung mit deinen Zugangsdaten

oder    

Forgot your details?

Create Account